Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Testspiel: Wissen, lernen und gewinnen!

Die kommenden acht Tage in Geschichtsfragen plus eine Aufgabe zum Gehirntraining

Preisfrage heute: Hat er?

Foto zu Preisfrage
Foto zu Preisfrage

Nikita S. Chruschtschow, Partei- und Regierungschef der UdSSR bis 1964, starb am 11. September 1971. Zu einer der Episoden über seine Impulsivität gehört, dass er 1960 bei einer Rede vor der UNO-Vollversammlung mit dem Schuh auf den Tisch gehämmert hat. Hat er?

Auflösung wie immer bis Donnerstag: testspiel@nd-online.de oder kurzweil@nd-online.de oder Fax: (030) 29 78 - 16 00 oder Postkarte: Neues Deutschland, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Kennwort: Testspiel.

Foto zu Frage 2
Foto zu Frage 2

Wer schrieb es?
Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.

Abbildung zu Frage 4
Abbildung zu Frage 4

Welche war es?
Welche Ankündigung machte UdSSR-Präsident Michail Gorbatschow dem US-Außenminister Baker am 11. September 1991?

Foto zu Frage 6
Foto zu Frage 6

Wer und wo?
Welcher Heerführer und König führte wo am 12. September 1683 die siegreiche Schlacht, die Wien zum zweiten und letzten Mal vor den Osmanen rettete?

Wie heißt es?
Es erschien am 14. September 1867, Schlusszitat seines Vorwortes: Segui il tuo corso, e lascia dir le genti. Wie heißt das Buch?

Wofür?
Am 12. September 1960 wurde die Verfassung der DDR von 1949 geändert. Wofür?

Wie und von wem?
Am 16. September 1979 gelangte die erste Rap-Platte in den USA in die Hitparaden. Wie hieß sie, von wem war sie?

Was kam danach?
Am 13. September 1959 schlug Lunik 2 als erstes von der Erde gestartetes künstliches Objekt auf dem Mond auf. Was kam als Nr. 2?

Wieso?
Dem Hotelchef wurde das Umfrageergebnis zu Kaffee- und Teebestellungen vorgelegt. Zahl der befragten Gäste: 100. Von ihnen trinken Kaffee: 78. Von ihnen trinken Tee: 71. Von ihnen trinken Kaffe und Tee: 48. Der Chef wies den Bericht als fehlerhaft zurück. Wieso?

Fotos: Archiv (3); dpa (1)

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln