Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Massive Empörung über geheimen Atomvertrag

Regierung weist Vorwürfe zurück

Mit Protest und Empörung haben die Opposition sowie Umweltgruppen auf den Inhalt einer ursprünglich geheim gehaltenen Vereinbarung der Bundesregierung mit den AKW-Betreibern reagiert. In der inzwischen veröffentlichen Vereinbarung haben sich die vier großen Stromkonzerne zahlreiche Begünstigungen und politische Schutzklauseln gesichert.

Berlin (ND-Heilig). Die Bundesregierung hat Vorwürfe zurückgewiesen, mit der Vereinbarung den Atomkonzernen dienstbar gewesen zu sein. Auch sei daran »wirklich nichts zu verheimlichen«, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin.

Dennoch war das am Montagmorgen unterzeichnete Dokument bis zum Donnerstagabend geheim gehalten worden. Zwar hatten sich mehrere Regierungsmitglieder – auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) – im Laufe der Woche zur Laufzeitverlängerung und zum neuen Energiekonzept geäußert, den Zusatzvertrag aber in keiner Weise erwähnt. Er soll die Laufzeitverlängerung unumkehrbar machen und zudem...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.