Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

ND-Leser laufen ins »Löcknitz Idyll«

Traditionslokal ist am 19. September Ziel der Herbsttour in Erkner

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Auf der Terrasse der Ausflugsgaststätte »Löcknitz Idyll« und auf dem Flüsschen Löcknitz Fotos: Ulli Winkler

Das »Löcknitz Idyll« gehöre zu den ältesten Ausflugslokalen im Berliner Umland, erzählt Inhaber Olaf Stolze. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Henri Reinbold erwarb er das traditionsreiche Restaurant in Erkner im Jahr 2008. Ursprünglich wollten sie es verpachtet lassen. Doch weil es nicht so lief wie gedacht, betreiben sie das Restaurant seit dieser Saison selbst.

Am 19. September bewirten die zehn Mitarbeiter des Hauses die Teilnehmer der ND-Leserwanderung, die im »Löcknitz Idyll« endet. Gestartet wird von 8 bis 11 Uhr am Bahnhof Erkner. Start- und Wanderkarten gibt es kostenlos. Zur Auswahl stehen eine 6 Kilometer und eine 15,5 Kilometer lange Strecke. Als Gesprächspartner am Ziel wird um 13 Uhr Brandenburgs LINKE-Landesvorsitzender Thomas Nord erwartet.

Wegen eines engen, von Wurzeln durchzogenen Wegabschnitts am Wupa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.