Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neue Staatskohle für Pleitebank

Bankenaufsicht gibt HRE weitere 40 Milliarden Euro / Deutsche Bank will Postbank schlucken

Die HRE bekommt weitere Staatshilfen in Milliardenhöhe. Regierungsparteien und Opposition kritisieren die Geheimhaltung der Aktion. Die Deutsche Bank bereitet sich unterdessen auf die Übernahme der Postbank vor.

Berlin (ND-Janke/Agenturen). Wie die Bankenaufsicht Soffin am späten Freitagabend überraschend bekannt gab, benötigt die vor gut einem Jahr verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) weitere Staatsgarantien von bis zu 40 Milliarden Euro. Die Hälfte der bis Jahresende befristeten Bürgschaften sei nötig, um Risiken bei der geplanten milliardenschweren Auslagerung von Altlasten in eine sogenannte Bad Bank abzusichern. Mit den anderen 20 Milliarden Euro sollen Liquiditätsengpässe durch die jüngste Entwicklung an den Finanzmärkten vermieden werden.

»Was wir hier tun, schafft die Voraussetzung dafür, dass die HRE künftig selbst zukunftsfähig ist und keiner weiteren Hilfen des Steuerzahlers und der öffentlichen Haushalte bedarf«, begründete Soffin-Chef Hannes Rehn den Schritt. Zuvor hatte der Soffin mit Blick auf die Vermögensauslagerung erklärt, mit den Garantien sollen jegliche Liquiditätsengpässe bei der Transaktion ausgeschlosse...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.