Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kabul: Toter bei Ausschreitungen

Weiter Protest gegen Koranschändungsplan

Trotz der Absage der Koranverbrennung in den USA ist es in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Mittwoch zu schweren Ausschreitungen mit mindestens einem Toten gekommen.

Kabul (dpa/ND). Aus Sicherheitskreisen hieß es, ein Demonstrant sei bei Zusammenstößen gestorben. Mindestens 35 Polizisten und elf Demonstranten wurden verletzt. Zwei Polizisten hätten Kopfschüsse erlitten und schwebten in Lebensgefahr, sagte der Chefermittler der Kabuler Kriminalpolizei, Abdul Sahir. Fünf bewaffnete Demonstranten seien festgenommen worden.

Schon in den vergangenen Tagen waren bei ähnlichen Protesten in afghanischen Provinzen insgesamt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.