Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Verottende Getreideberge in Indien

Von Ranjit Devraj, Delhi (IPS)

In Indien liegen tausende Tonnen Getreide im Regen und verrotten, weil es nicht genug Speicherplatz gibt. Die logische Konsequenz wäre, das Korn kostenlos an die Armen zu verteilen, wie dies bereits das Oberste Gericht gefordert hat. Doch statt dem Urteil Folge zu leisten, verbat sich Ministerpräsident Manmohan Singh jede »Einmischung« in seine Agrarpolitik, die Experten als inkompetent und offen für Korruption attackieren. Erst kürzlich hatten die Vereinten Nationen in einem Bericht darauf hingewiesen, dass run...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.