Hans-Gerd Öfinger 24.09.2010 / Bewegung

»Für einen Wochentag ganz gut«

Am Mittwoch wollen doch mehr Gewerkschafter als angekündigt zur Demo nach Brüssel fahren

Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) hat für Mittwoch einen Aktionstag gegen die europaweiten Sparpakete der Regierungen angekündigt.

Nächsten Mittwoch ist der zentraler Auftakt für den angekündigten »Heißen Herbst«: Dann wird eine Euro-Demo durch die Europa-Metropole Brüssel ziehen, wo an diesem Tag die EU-Finanzminister zu einem Treffen zusammenkommen. Gleichzeitig werden in vielen Ländern des Kontinents regionale Demonstrationen stattfinden. In Spanien und Griechenland rufen die Gewerkschaften zudem zu einem Generalstreik gegen die Ausgabenkürzungen der sozialdemokratischen Regierungen auf.

Der EGB warnt in seinem Aufruf, dass durch die europaweit vorgenommenen Sparmaßnahmen nach der Finanzkrise eine erneute Rezession und ein Anstieg der Arbeitslosigkeit droht. Er wendet sich gegen Einschnitte bei Gehältern und Renten, Prekarisierung und soziale Ausgrenzung. »Diese Krise haben nicht wir zu verantworten, die Rechnung muss von den Banken bezahlt werden und nicht von den Arbeitnehmern.« Zu den aktuellen Forderungen des EGB gehören die Einführung einer Finanztransakti...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: