Mit 'nem Sack Salz zum Papst

Stippvisite bei Africo in den Salinen von Cervia in der Emilia Romagna

  • Von Heidi Diehl
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.
Mit einer Art Schrubber trennt Africo das Salz vom Wasser.

Erbarmungslos brennt die Sonne vom Himmel. Genau so mag es Africo Ridolfi, denn ohne seine beste Mitarbeiterin wäre er ziemlich aufgeschmissen. Gut gelaunt greift sich der 75-Jährige eine Art borstenlosen Holzschrubber und vollendet Klärchens Werk. Strich für Strich »kehrt« er von der Oberfläche der Becken, was sie an Vorarbeit geleistet hat: Grobe, glänzende weiße Kristalle, das beste Salz Italiens und das einzige landesweit, das noch von Hand geschöpft wird.

Schon als Kind half Africo seinen Eltern, das weiße Gold von Cervia, einem kleinen Ort in der Emilia Romagna zu ernten, das »Salz der Päpste«. Denen nämlich gehörten die Salinen seit 1440, als Pietro Barbo, später Papst Paul II., Bischof von Cervia wurde. Seit er in den Vatikan einzog, ließ er sich das Salz aus den heimischen Salinen nach Rom schicken. 430 Jahre lang, bis zur Einheit Italiens 1870, taten es ihm seine Nachfolger gleich. Erst als vor sieben Jahren die Gemeinde Cerv...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 923 Wörter (5656 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.