Dagobert Kohlmeyer 29.09.2010 / Sport

Karpow will Iljumschinow Matt setzen

Bei der Schach-Olympiade in Chanty-Mansijsk werden heute die Präsidenten der FIDE und ECU gewählt

Bei der Schacholympiade in Sibirien war gestern Halbzeit. Nach sechs Runden führten die Männer aus der Ukraine, Armenien und Georgien mit je elf Punkten. Das deutsche Quartett befand sich nach einem Sieg über Mexiko mit acht Punkten auf Rang 23. Bei den Frauen lag Russland mit 12 Punkten vor Ungarn (elf), die DSB-Damen mit ihrer bisher besten Einzelspielerin, der fünfmal erfolgreichen Judith Fuchs, trennten sich 2:2 von der Schweiz und liegen mit neun Zählern auf Platz 12.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: