Böses Lächeln

Dieter Nuhr / Der Kabarettist ist ab Januar 2011 Gastgeber des ARD »Satire Gipfels«

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wenn einer ununterbrochen redet, ist es unbestreitbar von Vorteil, wenn er wirklich etwas zu sagen hat. Dieter Nuhr zum Beispiel. Redet und redet. Und hat viel zu sagen. Er fand für seine Berufsausübung leider eine allzu billige Methode. Er macht sich ganz einfach Gedanken über die Welt – das ist der automatische Weg, um komisch zu sein. Um diesen Effekt zu erreichen, müssen Politiker erst Karriere machen und dürfen dabei nicht einen einzigen welthaltigen Gedanken haben – so schwer machen sich's manche Leute.

Nuhr, 1960 in Wesel geboren, ist Lehrer mit Staatsexamen in Kunstpädagogik und Geschichte. Er weiß, was man als Schüler hauptsächlich lernt: mit falsch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 354 Wörter (2222 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.