1,6 Millionen Euro abgezockt

Vier mutmaßlichen Fußballwettbetrügern wird ab Mittwoch in Bochum der Prozess gemacht

  • Von Jörn Hartwich und Andreas Schirmer, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Verkaufte Spiele, korrupte Sportler, bestechliche Schiedsrichter: Vor dem Bochumer Landgericht beginnt am Mittwoch der erste Prozess um den größten Skandal des europäischen Fußballs. Auf der Anklagebank sitzen vier mutmaßliche Wettbetrüger im Alter zwischen 32 und 55 Jahren. Es geht um 32 Spiele aus Deutschland, Belgien, Slowenien, Ungarn, Kroatien und der Schweiz. Ebenfalls unter Manipulationsverdacht: eine Europa-League-Begegnung und ein EM-Qualifikationsspiel der U21.

Nach Angaben der Bochumer Staatsanwaltschaft hat die Tätergruppierung allein für diese Partien 370 000 Euro aufgewendet, um Spieler oder Schiedsrichter zu bestechen. Insgesamt seien rund zwei Millionen Euro auf die betroffenen Spielpaarungen gesetzt worden, die Gewinne sollen sich auf knapp 1,6 Millionen Euro belaufen. Nach Angaben von Gerichtssprecher Volker Talarowski wurde dabei nicht nur auf Sieg getippt, sondern auch auf rote Karten, späte Tore oder Niederlagen. W...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 513 Wörter (3512 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.