René Heilig 05.10.2010 / Inland

Anschlagsziel Fernsehturm?

Bundesinnenministerium bleibt trotz US-Nachrichten gelassen

Die USA haben einen Reisehinweis herausgegeben. Wer nach Europa will, solle wachsam sein – vor allem bei Flügen und Bahnfahrten. Denn: Al Qaida bereitet angeblich gleichzeitige Attacken in Europa vor, die die Anschläge im indischen Mumbai im Jahr 2008, die über 160 Tote gefordert haben, in den Schatten stellen sollen. Doch nichts Genaues weiß man nicht.

Fernsehturm in Berlin, nicht zu verfehlen für Touristen. ND-

Wohlgemerkt, es handelt sich um einen Reisehinweis (Travel Alert), keine Reisewarnung (Travel Warning). Wer nach Europa »übersetzt«, sollte an öffentlichen Orten wie Touristenzielen und Verkehrsknotenpunkten besonders vorsichtig sein, heißt es. Derartige Reisehinweise sind in den USA nicht ungewöhnlich. Sie enthalten aber keine Aufforderung, Reisen zu unterlassen oder im Gastland etwa öffentliche Plätze zu meiden.

Doch der Hinweis aus Washington hat bereits Folgen. Nach den USA hat auch das britische Außenministerium vor Anschlägen in Europa gewarnt. Für Deutschland und Frankreich bestehe eine »hohe Bedrohung«, heißt es unscharf. In Großbritannien sei die Terrorgefahr jedenfalls »ernsthaft«, so das Innenministerium in London. Das Außenministerium in Tokio warnte am Montag gleichfalls vor »möglichen terroristischen Anschlägen« in Europa.

Grund der Aufregung: Islamistische Terroristen planen angeblich Anschläge auf herausragende urbane Z...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: