Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Es handelt sich nicht unbedingt um neues Modell

Vorführwagen

Ein so genannter Vorführwagen ist nicht unbedingt ein neues Modell und kann durchaus schon mal ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Der Begriff allein lasse jedenfalls keine Rückschlüsse auf das Alter des Autos zu, entschied der Bundesgerichtshof in einem Urteil.

Geklagt hatte ein Mann, der im Juni 2005 ein als Vorführwagen genutztes Wohnmobil gekauft hatte. Als er wenige Monate nach dem Kauf erfuhr, dass das 64 000 Euro teure Fahrzeug bereits aus dem Jahr 2003 stammte, wollte er vom Kaufvertrag zurücktreten und sein Geld zurück. Der BGH entschied nun jedoch, dass von dem Wort »Vorführwagen« nicht das Alter eines Wagens abgeleitet werden kann. Ein Vorführwagen sei lediglich ein zum Vorführen »gewerblich genutztes Fahrzeug«, dass »noch nicht auf einen Endabnehmer zugelassen« worden sei, so die Richter.

Bereits die Vorinstanz hatte dem Verkäufer Recht gegeben. Mit der Entscheidung lehnten nun die BGH-Richter die Revision des Klägers ab.

Urteil des Bundesgerichtshofs, Az. VIII ZR 61/09

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln