Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Noch eine Bestenliste?

Anita Djafari - Geschäftsführerin der Gesellschaft Litprom

ND: Litprom – die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika – ist 30 Jahre alt. Was wurde in dieser Zeit erreicht?
Djafari: Allein durch unser Übersetzungsförderungsprogramm, unterstützt durch Auswärtiges Amt und Pro Helvetia, wurden bisher über 600 belletristische Titel auf den Weg gebracht. Wir haben dazu beigetragen, dass Verlage, die schon sehr früh »fremde« Literaturen verlegt und deren Bedeutung erkannt haben, leichter durchhalten konnten, bis der eine oder andere große Erfolg ihnen später Recht gab. Inzwischen erkennen auch die großen Publikumsverlage das literarische Potenzial von Autoren aus diesen Regionen.

Die Gründung der Gesellschaft wurde damals vom Direktor der Frankfurter Buchmesse initiiert. Wie...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.