Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Speisen wie im Palast der Republik

Das Ostel am Ostbahnhof eröffnet pünktlich zum 7. Oktober ein »DDR-Spezialitätenrestaurant«

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.
Das Bild entstand, als vom Palast der Republik nur noch wenig übrig war. Als Vorlage diente eine Postkarte.

Es war bekanntlich nicht alles schlecht in der DDR, aber viele Gaststätten waren es leider doch, trotz unschlagbar niedriger Preise. Wer erinnert sich nicht an schmuddelige Restaurants mit unfreundlicher Bedienung und mittelmäßiger Kost? Daneben gab es aber zum Glück noch die andere, gehobene Küche. Daran will das Ostel am Berliner Ostbahnhof anknüpfen. Die Betreiber Guido Sand und Daniel Helbig eröffnen pünktlich zum Republikgeburtstag am 7. Oktober um 18 Uhr eine DDR-Gourmetgaststätte. »Wir zeigen, dass es eine Küche jenseits von Broiler, Spreewaldgurke und Sättigungsbeilage gab«, sagt Helbig. Die Speisekarte für das Restaurant habe der einstige Chefkoch i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.