Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Wollankstraße nur einspurig

(ND). Über Verkehrseinschränkungen am Knoten Wollankstraße/Florastraße ab Montag informierte gestern das Bezirksamt Pankow. Danach wird ab 11. Oktober 2010 der nördliche Kreuzungsbereich endgültig fertiggestellt. Für etwa zwei Wochen werde es nicht möglich sein, von der Wollankstraße in Fahrtrichtung Wedding links in die Florastraße einzubiegen. Ebenso ist das Rechtsabbiegen aus der Florastraße in die Wollankstraße für diesen Zeitraum untersagt. Die Wollankstraße selbst ist weiterhin einspurig in jede Richtung befahrbar.

Für die Arbeiten werde die verkehrsarme Herbstferienzeit intensiv genutzt, versicherte das Bezirksamt. Trotzdem empfahl es großräumige Umfahrungen des Bereiches. Entsprechende Hinweistafeln würden aufgestellt.

Im Gehwegbereich zwischen Florastraße und Breite Straße werden die Pflasterarbeiten fortgesetzt, die allerdings erst 2011 abgeschlossen werden können. Dazu sei es erforderlich, einen Teil der fertigen Fahrbahn der Wollankstraße als Arbeitsraum zu nutzen.

Im Kreuzungsbereich Schönholzer Straße 1 und Breite Str. 24 wird zudem ein Gehwegabschnitt umgebaut. Während der Bauzeit wird die Schönholzer Straße in Richtung Pankebrücke nur einspurig möglich sein.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln