Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kein Links ohne Grün

Umweltkonferenz der Sozialisten beschäftigte sich unter anderem mit dem Klimaschutzgesetz

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das passte ins Bild: Wer am Sonnabend zur Umweltkonferenz der Berliner LINKEN wollte, der musste vorbei an den Grünen. Auch diese hatte sich den GLS-Campus in Prenzlauer Berg für eine Tagung ausgesucht. Die Grünen können punkten. In Umfragen stehen sie derzeit sehr gut da. Aber die LINKE trete auf der Stelle, hieß es bei der Zusammenkunft der Sozialisten. Wie wäre das zu ändern? »Die Grünen können wir nicht überholen in der Kompetenz«, lautete die Antwort. Das hätten die sich in Jahrzehnten erarbeitet. Doch die Ökopartei vernachlässige den Zusammenhang der ökologischen mit der sozialen Frage, und hier müsse man ansetzen.

Umweltsenatorin Katrin Lompscher (LINKE) hatte ein Beispiel parat: Werden Wohnhäuser nicht wärmegedämmt, so treibe dies die Nebenkosten in die Höhe, was sich einige Mieter dann vielleicht nicht leisten können. Andererseits drohen die Kosten energetischer Sanierungen auf die Mieten umgelegt zu werden. Die größten Proble...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.