Bündnis will wieder blockieren

Kongress in Dresden als Auftakt der Proteste gegen Naziaufmarsch 2011

  • Von Jörg Meyer, Dresden
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

250 Menschen nahmen am Wochenende an der Konferenz des Bündnisses »Dresden Nazifrei!« teil. Ihr Ziel: die erneute Verhinderung des größten Naziaufmarsches Europas.

Bei der Diskussion am Freitagabend herrschte zumindest auf dem Podium weitgehend Einigkeit. Thomas Voß, Landesbezirksleiter von ver.di in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sagte die Unterstützung der Gewerkschaft für die Antinaziproteste im Februar 2011 zu. Ver.di will sowohl die antifaschistischen Blockaden als auch die Menschenkette des Bündn...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 244 Wörter (1726 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.