Rassel- Bande

Leipzigs »Räuber«:

  • Von Roberto Becker
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Dass nicht patriotisch deklamiert wird, wenn das Spielzeitmotto »Deutschland« heißt, das versteht sich in Sebastian Hartmanns Leipziger Centraltheater von selbst. So kommen sie dann zwar für Schillers »Räuber« in historischen Kostümen (von Peter Schickart) daher, aber blödeln sich in den Text.

Die Kanaille Franz (Holger Stockhaus) mit, »äh«,. Stotterhemmung. Der alte Graf von Moor steigt als personifizierte Groteske in den Ring: Peter René Lüdicke ist ein Wunder an Slapstick. Er kann sich als Moor senior in die infantilsten Abgründe grunzen und brüllen, sich von Amalie die Nase abbeißen lassen, kann als Kammerdiener, wie beim »Dinner for one« auf die Bühne stolpern – um dann doch wieder als Emissär im klerikalen Outfit ganz ernsthaft aufzutauchen, um Karl zu drohen und die unsittlichen Verrats-Angebote der Obrigkeit zu überbringen.

Die Geschichte wird immerhin erzählt in einem Sturm der Einfälle. Es scheint durch, dass der eine Bru...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.