Werbung

Wissen, punkten, gewinnen!

Gewinnspiel: Oktober Wochenrunde 3

Abbildung zur ersten Frage
Abbildung zur ersten Frage "Wer"
  • An vier Wochenenden hintereinander stellen wir jeweils drei Fragen, vor allem zu Zeithistorischen Ereignissen.
  • Für jede richtige Antwort gibt es drei Punkte, bei drei Richtigen einen Zusatzpunkt.
  • Die Punkte der vier Spielwochenenden werden für Jede und Jeden im ND gesammelt.
  • Am Ende ist die Gesamtpunktezahl entscheidend für die Preisvergabe. Bei Gleichstand wird gelost.
  • Auflösungen der jeweiligen Wochenendrunde bis Donnerstag der Folgewoche an: testspiel@nd-online.de oder kurzweil@nd-online.de oder Fax: (030) 29 78 - 16 00 oder Postkarte: Neues Deutschland, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Kennwort: Testspiel.

Gewinne beim Oktoberspiel:

1. Preis: Reisegutschein im Wert von 300 Euro von tuk – Touristik und Kontakt International.

2. Preis: Kaffeepadmaschine Senseo HD 7810, schwarz.

3. Preis: Das aktuelle Buch von Gabriele Oertel: Hans Modrow – Sagen, was ist, Neues Deutschland - Das Neue Berlin, 2010.

Wer?
Nur durch das Extreme hat die Welt ihren Wert, nur durch das Durchschnittliche ihren Bestand. Wer schrieb es?

Wer?
Dieser geniale Musikinstrumentenbauer, der im Oktober vor mehr als 250 Jahren starb, zeichnete seine Kunstwerke mit »IHS«. Wer war es?

Wie?
Am 21. Oktober 1986 legten zwei deutsche Politiker einen Plan für einen kernwaffenfreien Korridor in Europa vor. Wie hießen die beiden?


Auflösung vom 9./10. Oktober

Wer war es?
Friedrich Nietzsche (15. Oktober 1844 - 25. August 1900 ); dt. Philosoph, Dichter und klassischer Philologe.

Wodurch?
Durch eine überraschende Banknotenumtauschaktion in der DDR am 13. Oktober 1957; die Währung dort hieß damals auch noch D-Mark.

Wie?
Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus (15. Dezember 37 - 9. oder 11. Juni 68); Kaiser des Römischen Reiches.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln