Keine Sklaven der Gene

Lebensumstände prägen Zufriedenheit

  • Von Walter Willems
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Eine gute Partnerschaft, soziales Engagement, Freundschaften – solche Faktoren sind einer deutschen Langzeitstudie zufolge der Schlüssel zu einem glücklichen Leben. Wie die Forscher in der Zeitschrift »Proceedings of the National Academy of Sciences« berichten, hängt Zufriedenheit weit weniger von den Genen ab als bisher vermutet. Vielmehr kann jeder Mensch sein Wohlbefinden durch private und berufliche Entscheidungen dauerhaft beeinflussen.

Damit widerspricht die Studie der seit den 1990er Jahren vorherrschenden Lehrmeinung. Die meisten Psychologen gehen davon aus, dass Zufriedenheit ein genetisch bedingter Charakterzug ist. »Zu versuchen, glücklicher zu werden, galt lange Zeit als ebenso aussichtsreich wi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 323 Wörter (2353 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.