Forschung auf deutsch

Ministerin drückt sich um Streitpunkt

  • Von Steffen Schmidt
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Deutsche Forschungsminister bekommen nicht gar so oft Gelegenheit, das Editorial einer der zwei einflussreichsten Wissenschaftszeitschriften zu schreiben. Annette Schavan hatte letzte Woche die Chance, die deutsche Energieforschung im US-Fachblatt »Science« zu präsentieren. Das hat ganz sicher mit der bisherigen Vorreiterrolle Deutschlands beim Umstieg auf erneuerbare Energiequellen zu tun. Immerhin ist deren Anteil an der deutschen Energieversorgung inzwischen auf 16 Prozent angestiegen, ohne dass es zu mehr Ausfällen käme. Und tatsächlich skizziert die Ministerin noch einmal...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.