Werbung

Erdbeben in Indonesien tötet mindestens 113 Menschen

150 Menschen noch vermisst

Jakarta (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben mit Tsunami in Indonesien ist auf 113 hochgeschnellt. 150 Menschen wurden am Dienstag, mehr als 24 Stunden nach dem Beben vor den Mentawai-Inseln westlich von Sumatra, noch vermisst. Das berichtete das Krisenzentrum im Gesundheitsministerium am Abend (Ortszeit). Das Erdbeben unter dem Meeresboden hatte mindestens eine Stärke von 7,2. Es löste auf der Inselgruppe einen Tsunami mit bis zu drei Meter hohen Wellen aus.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen