Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Garnelen? Nein danke!

Goldene Hochzeit in Marbella – ein unvergesslicher Tag voller Pleiten, Pech und Pannen

  • Von Wolfgang Richter
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Nachts zog das Gewitter auf. Ausgerechnet jetzt, da uns der Tag unserer Goldenen Hochzeit erwartete, grollte der Himmel mit Donner und Regen. All die Tage zuvor breitete Spaniens Himmel an der Costa del Sol Sonne pur über uns aus. Und nun das! Doch nach dem Frühstück blinzelt die Sonne sogar ein wenig.

Also auf nach Marbella, dem hübschen Städtchen nahe Malaga. Der Linienbus kam pünktlich zehn Minuten zu spät, war voll, und die beiden einzigen freien Plätze ganz hinten glichen Schleudersitzen, wenn er durch die Schlaglöcher fuhr. Marbella empfing uns nach dem Regen wie frisch gewaschen, die feine Strandpromenade glänzte in der Morgensonne. Der Cappuccino in einem der zahllosen Cafés entlang der Promenade war Pflichtprogramm.

Der Regen überraschte uns dann auf dem marmornen Prachtboulevard, der vom Strand hinaufführt zur Altstadt. Doch die Regengüsse an der Costa del Sol sind meist kräftig, aber kurz. So tauchten wir schon bald ein in d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.