Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

CDU redet »wie aus dem U-Boot«

Harter Schlagabtausch im Landtag zur Bilanz der rot-roten Koalition nach einem Jahr

  • Von Ronald Bahlburg, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Über die Bilanz der vor einem Jahr gebildeten rot-roten Landesregierung ist es am Donnerstag im Landtag zu einem harten Schlagabtausch gekommen. Dabei bezichtigten sich Redner der Koalition und der Opposition gegenseitig der Ideenlosigkeit. Weder seien SPD und LINKE in der Lage, das Land zu gestalten, noch ordentlich zu verwalten, sagte die CDU-Fraktionsvorsitzende Saskia Ludwig. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) verwies im Gegenzug auf eine verbesserte Kitabetreuung, die Einstellung neuer Lehrer, die gesunkene Arbeitslosigkeit und fortschreitende Haushaltskonsolidierung.

Das Land werde katastrophal regiert, resümierte Ludwig in der von der CDU beantragten Aktuellen Stunde. In der seit Wochen anhaltenden Diskussion über die Flugrouten am künftigen Großflughafen in Schönefeld habe sich Platzeck bis heute nicht klar positioniert. Auch habe die Koalition keine Konzepte gegen die Bildungsmisere, f...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.