Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kiez gegen Nazis

2. Antifaschistischer Aktionstag in Neukölln lädt zu zahlreichen Veranstaltungen

  • Von Ulrich Peters
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Für diesen Samstag ruft das antifaschistische Bündnis »Neukölln gegen Nazis« zum zweiten »Langen Tag gegen Nazis« auf. In 15 Lokalitäten werden 23 unterschiedliche Veranstaltungen ausgerichtet. Buchvorstellungen, Podiumsdiskussionen und Workshops – das Angebot ist so breit und vielfältig wie die in dem Bündnis organisierten Gruppen. Dass sich in diesem Jahr noch mehr Initiativen, Kulturbetriebe und AntifaschistInnen beteiligen, ist aber auch der anhaltenden Welle neonazistischer Übergriffe in Neukölln und Kreuzberg geschuldet.

Das Bündnis »Neukölln gegen Nazis« gründete sich im Dezember letzten Jahres, um den neonazistischen Aktivitäten im Kiez entgegenzutreten und den Betroffenen Unterstützung zu signalisieren. In den Monaten vor der Gründung kam es immer wieder zu Angriffen auf linke Läden, Kneipen und Wohnungen. Als erste Reaktion gegen die sich häufende neonazistische Gewalt organisierte das Bündnis am 20. Dezember 2009 eine ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.