Kiez gegen Nazis

2. Antifaschistischer Aktionstag in Neukölln lädt zu zahlreichen Veranstaltungen

  • Von Ulrich Peters
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Für diesen Samstag ruft das antifaschistische Bündnis »Neukölln gegen Nazis« zum zweiten »Langen Tag gegen Nazis« auf. In 15 Lokalitäten werden 23 unterschiedliche Veranstaltungen ausgerichtet. Buchvorstellungen, Podiumsdiskussionen und Workshops – das Angebot ist so breit und vielfältig wie die in dem Bündnis organisierten Gruppen. Dass sich in diesem Jahr noch mehr Initiativen, Kulturbetriebe und AntifaschistInnen beteiligen, ist aber auch der anhaltenden Welle neonazistischer Übergriffe in Neukölln und Kreuzberg geschuldet.

Das Bündnis »Neukölln gegen Nazis« gründete sich im Dezember letzten Jahres, um den neonazistischen Aktivitäten im Kiez entgegenzutreten und den Betroffenen Unterstützung zu signalisieren. In den Monaten vor der Gründung kam es immer wieder zu Angriffen auf linke Läden, Kneipen und Wohnungen. Als erste Reaktion gegen die sich häufende neonazistische Gewalt organisierte das Bündnis am 20. Dezember 2009 eine ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 496 Wörter (3367 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.