»Wir sind endlich mal dran«

Handballer des HSV Hamburg wollen die magere Bilanz gegen Serienmeister THW Kiel aufbessern

  • Von Oliver Görz, SID
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Weichenstellung in der Handball-Bundesliga der Männer: Im Gipfeltreffen zwischen dem Vizemeister HSV Hamburg und dem amtierenden Champion THW Kiel werden heute Abend (20.15 Uhr/live auf Sport 1) die ersten Big Points im spannenden Meisterschaftskampf verteilt. Auch wenn es für eine Vorentscheidung nach gerade einem Drittel der Saison noch zu früh ist, kann eine Niederlage im Duell des aktuell Zweiten gegen den Ersten schon einen empfindlichen Rückschlag im Titelrennen bedeuten.

»Wir sind bereit für dieses Spiel und wollen unbedingt gewinnen, um im Kampf um die Meisterschaft dabei zu bleiben«, sagt Hamburgs Rückraum-Ass Blazeno Lackovic vor dem Aufeinandertreffen der beiden Titelfavoriten. Über die magere Bilanz gegen den Nordrivalen (zwei Siege, vier Unentschieden, zwölf ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.