Diskussion um Bleiberecht für minderjährige Migranten

Bundesjustizministerin will Jugendliche von Eltern unabhängig machen

Minderjährige Migranten sollen in Zukunft ein vom Status ihrer Eltern unabhängiges Bleiberecht bekommen, schlägt Bundesjustizministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger (FDP) vor. Die heute in Hamburg beginnende Innenministerkonferenz ruft sie dazu auf, einen sofortigen Abschiebestopp für unter 18-Jährige zu erlassen.

Hamburg (Agenturen/ND). Vor der Herbstkonferenz der Innenminister von Bund und Ländern ist eine Diskussion um ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht für bislang nur geduldete minderjährige Migranten entbrannt. Nach Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) forderte auch Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), gut integrierten Kindern und Jugendlichen künftig ein vom Rechtsstatus ihrer Eltern unabhängiges Bleiberecht einzuräumen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: