Werbung

Wochen-Chronik

19. November 1990: Die Regierungschefs von 34 Staaten der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa KSZE erklären in Paris in ihrer Charta für ein neues Euroopa die Spaltung des Kontinents und den Kalten Krieg für beendet.

20. November 1815: Nach Napoleons Niederlage bei Waterloo und seiner Verbannung auf die Insel St. Helena diktieren Europas Großmächte Frankreich den Zweiten Frieden von Paris, der erhebliche Reparationsleistungen beinhaltet.

21. November 1945: Der Alliierte Kontrollrat stimmt der Umsiedlung von 6,65 Millionen Deutschen aus Osteuropa nach Deutschland zu.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!