Werbung

Wärmeschutz für Windows

OUT of SPACE

Die Erregung im Internet war groß. Der Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer (CDU) hatte in einem Zeitungsinterview das Verbot von Pseudonymen (sogenannten Nicknames) im Internet gefordert. Der zum 1. November eingeführte neue Personalausweis sei dagegen eine »ideale Möglichkeit, sich im Internet zu identifizieren«. Fischer ist aber nicht irgendein Hinterbänkler, sondern Vorsitzender der »Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft« des Parlaments. Mit seinen Ansichten hat der CDU-Politiker den Spott der Internet-Gemeinde auf sich gezogen. User legten ihm Formulierungen wie »Axel E. Fischer, CDU, fordert Wärmeschutzverglasung für Windows« oder die Forderung nach »Genmaiszulassung auf Serverfarmen« in den Mund. jam

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung