Werbung

Brandanschlag auf Moschee

(dpa). Auf Berlins größte Moschee am Columbiadamm ist am Freitagmorgen ein Brandanschlag verübt worden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, lassen die Spuren am Brandort auf eine vorsätzliche Tat schließen. Durch den Brand wurden die Fassade der Sehitlik-Moschee sowie ein Fenster beschädigt, verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in der Nacht auf Freitag oder am Morgen etwas beobachtet haben.

Eine wichtige Rolle spielt eine Propangasflache, die bei dem Gebäude entdeckt worden war, aber nicht explodierte.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!