Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Endlich mal zwei Siege zu Hause

In Berlin will Jenny Wolf mehr als einen Weltcuperfolg über 500 Meter

  • Von Oliver Händler
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Hände auf die Knie gestützt fiel Jenny Wolf das Winken schwer. Ein 500-Meter-Lauf kann ziemlich anstrengend sein. Auch eine halbe Stunde nach ihrem Rennen schleppte sich die Berlinerin die Treppe aus dem Tunnel unter ihrer Heimbahn hinauf. »Entschuldigung, ich bin heute nicht die Schnellste«, sagte sie. Dabei hatte sie gerade gewonnen. Zum 53. Mal im Eisschnelllauf-Weltcup.

»Hier in Berlin zu gewinnen, ist immer toll. Selbst wenn die Zeit wieder nicht unter 38 Sekunden war, bin ich sehr zufrieden«, sagte die 31-Jährige. »Vielleicht kann ich ja mal beide Rennen in Berlin gewinnen.« In den vergangenen beiden Jahren hatte Wolf jeweils das erste Heimrennen verloren und im ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.