Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Flaggen und Schnupperkurse

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen: Gedenken, Aktionen, Forderungen

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Obwohl gestern zum 12. Mal der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen begangen wurde, sind hierzulande nicht einmal die Frauenhäuser finanziell abgesichert. In aller Welt harren viele Forderungen ihrer Verwirklichung.

»Für ein Zuhause ohne Gewalt« steht in Berlin auf Regenschirmen und Schlüsselanhängern, Aufkleber mit Bildergeschichten in der U-Bahn von Frankfurt am Main weisen darauf hin, dass Gewalt gegen Frauen auch Auswirkungen auf deren Kinder hat. Hunderttausende Brötchentüten mit der Aufschrift »Gewalt kommt nicht in die Tüte« kursieren in der Republik.

Der gestrige Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen war auch Anlass für zahlreiche Informationsstände, künstlerische und politische Veranstaltungen an vielen Orten. Der Weisse Ring und der Deutsche Olympische Sportbund starteten die Aktion »Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns«, im Rahmen derer Schnupperkurse in Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen angeboten werden.

Knapp 6000 Fahnen mit dem Slogan »Nein zu Gewalt an Frauen – Frei leben ohne Gewalt« sind an Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden in Deutschland und anderen Staaten im Rahmen einer Aktion v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.