Beruhigung in Haiti?

Oppositionskandidaten liegen angeblich vorn

  • Von Hans-Ullrich Dillmann, Santo Domingo
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die Ergebnisse der Präsidenten- und Parlamentswahlen in Haiti sollen am 7. Dezember veröffentlicht werden. Das teilte die UN-Stabilisierungstruppe MINUSTAH in Port-au-Prince mit. Sie forderte die Haitianer auf, sich nicht an Spekulationen anhand inoffizieller Zählungen zu beteiligen und Ruhe zu bewahren.

Die inoffiziellen Hochrechnungen, die am Dienstag die Runde machten, sahen den Musiker Michel Martelly (auf dem Foto rechts) nach der ersten Runde der Präsidentenwahl auf Platz 1. Martelly soll rund 39 Prozent der Stimmen erhalten haben. Die als aussichtsreichste Oppositionskandidatin gehandelte rechtskonservative Mirlande Manigat (Foto links) belegt demnach mit 31 Prozent den zweiten Platz. Jude Célestin, Kandidat der regierenden Partei »Inité« (Einheit), liege nur an dritter Stelle, meldete die spanische Zeitung »El Mundo« unter Berufung auf diplo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.