Werbung

Partei Mubaraks klar vorn

Muslimbrüder ohne Sitz

Kairo (AFP/ND). In der ersten Runde der Parlamentswahl in Ägypten hat laut einer Aufstellung der ägyptischen Nachrichtenagentur Mena die regierende National-Demokratische Partei im ersten Durchgang mindestens 100 Sitze gewonnen. Um die 508 Mandate hatten sich mehr als 5000 Kandidaten beworben. Eine Stichwahl am Sonntag soll über die endgültige Zusammensetzung entscheiden.

Die von der oppositionellen Muslimbruderschaft unterstützten Kandidaten errangen nach Angaben des Fernsehens keinen einzigen Sitz. Wegen des Verbots der Muslimbruderschaft waren ihre 130 Kandidaten bei der ersten Wahlrunde am Sonntag als Unabhängige angetreten. Die Bruderschaft hatte im scheidenden Parlament 88 Sitze kontrolliert.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung