Unvergessen

Die Entwicklungshilfe aus dem Osten

  • Von Ulrich van der Heyden
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Es ist sicherlich 20 Jahre nach der nun allseits gefeierten staatlichen deutschen Einheit ein spannendes Unterfangen, in die Welt zu blicken, um zu schauen, was oder wer sich dort noch an die untergegangene DDR erinnert. In der Regel ist bekannt, dass bei ehemaligen Vertragsarbeitern oder Studenten aus der Dritten Welt die DDR in hohem Ansehen steht. Dies erfährt jeder mit offenen Augen durch Afrika reisende ehemalige DDR-Bürger. Und diese Feststellung wird im vorliegenden Buch bestätigt, nicht zuletzt in den Beiträgen über die »SWAPO-Kinder« (eine der sachlichsten und informativsten Darstellungen zur Thematik, der schon viele Bücher, Artikel, TV-Dokumentationen und Rundfunksendungen gewidmet waren) sowie über die Unterstützung der DDR für die Befreiungsbewegungen im südlichen Afrika. Gerade in Namibia und Südafrika gehören in der DDR aufgewachsene oder ausgebildete Menschen zu den Funktionseliten in Politik, Wirtschaft, Militär, Diplo...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 525 Wörter (3666 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.