Eine Suchmaschine für »grüne Autos«

Neue EU-Webseite bietet Rangliste unter Berücksichtigung von Spritverbrauch und CO2-Ausstoß

  • Von Kay Wagner, Brüssel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Kosten für ein Auto fallen nicht nur beim Kauf an. Tanken und auch Umweltbelastungen kosten Geld. Welches Auto bei diesem Mix die besten Leistungen bietet, macht eine neue Webseite deutlich. Die Europäische Kommission hat sie aber nicht nur als Bürgerservice ins Netz gestellt.

Die website www.cleanvehicle.eu

Um es vorweg zu sagen: Sie macht einfach Spaß. Die neue Web-Seite der EU-Kommission, mit der man nach dem umweltfreundlichsten Auto für seine eigenen Bedürfnisse suchen kann, verleitet selbst den Nicht-Auto-Fan zum Spielen. Wie gut ist der eigene Wagen? Wie schneidet der Schlitten des Nachbarn ab? Ist das kleine Stadtauto wirklich so günstig? Und wie sieht das auf die Lebenszeit des Autos berechnet aus?

Wenige Angaben, die wirklich jeder machen kann, und schon bekommt man Antworten. Möglich machen das die Informationen und Daten, die der TÜV Nord im Auftrag der EU-Kommission für diese neue Seite zusammengestellt hat. Dabei werden Leistungen des Autos verglichen, die sonst beim Kauf wenig berücksichtigt werden: nämlich die Kosten, die anfallen, wenn man das Auto bereits gekauft hat. Für wie viel Euro werde ich tanken müssen? Wie viel werde ich für den CO2-Ausstoß meines Autos, wie viel für weitere Umweltbelastungen ausgeben müssen? Das ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.