Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gallert soll den Junior geben

Sachsen-Anhalts SPD beharrt auf Führungsanspruch

Die SPD in Sachsen-Anhalt hat ihre Landesliste aufgestellt. Jens Bullerjahn startet als Nummer Eins auf der Liste einen zweiten Anlauf, Regierungschef zu werden – und beansprucht auch als deutlich kleinere Partei in einer möglichen rot-roten Koalition a priori die Führungsrolle.

Magdeburg (dpa/ND). Drei Monate vor der Wahl in Sachsen-Anhalt hat die SPD-Spitze ihre ablehnende Haltung zu einer rot-roten Koalition unter Führung eines Regierungschefs der LINKEN bekräftigt. Bündnisse von SPD und Linkspartei seien inzwischen zwar Realität, sagte Parteichefin Katrin Budde am Samstag bei einem Parteitag in Magdeburg. »Aber linke Ministerpräsidenten sind es nicht und sollen es auch nicht werden.«

Auch Finanzminister Jens Bullerjahn, der auf Pl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.