Alles aus Liebe

Viktorija Tokarjewa rühmt die Russinnen

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein Baum auf dem Dach hat kaum Erde zum Wachsen, fast nichts, um sich zu verwurzeln – trotzdem wird er jedes Jahr wieder grün. Ein Wunder an Lebenskraft. So wie Vera. Was sie in ihrem Leben auch durchmachte, die Güte wich nicht aus ihrem Gesicht. Manchmal wischte sie sich die Tränen mit den Fäusten ab und einmal heulte sie wie ein Wolf. Das war, als Alexander sie nach Jahrzehnten gemeinsamen Lebens aus der Wohnung schmiss, weil er eine junge Krankenschwester heiraten wollte. Vera hatte nie auf einem Trauschein bestanden und hatte ihm seine Affären immer verziehen. Den Wodka sowieso, denn er schränkte seine »Manövrierfähigkeit« ein. Wenn er qualvoll nüchtern war und mitten in der Nacht zum Flughafen wollte, dem einzigen Ort in Moskau, wo man um diese Zeit Schnaps zu kaufen bekam, zog sich Vera wortlos an, um ihn zu begleiten. »Um bei ihm zu sein. Einem Betrunkenen konnte ja alles Mögliche passieren.«

Viktorija Tokarjewa erzählt di...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.