Griechenland erneut im Generalstreik

Protest gegen weitere soziale Einschnitte

  • Von Anke Stefan, Athen
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Streiks gegen den Sparkurs der Regierung legten am Donnerstag weite Teile Griechenlands lahm. In Athen lieferten sich Demonstranten Straßenschlachten mit der Polizei.

Es war bereits der siebte Generalstreik in diesem Jahr, und erneut ging gestern in Griechenland für einen Tag gar nichts mehr: Kein Flugzeug, kein Zug, kein Schiff, bewegte sich, und die öffentlichen Verkehrsmittel der Hauptstadt fuhren nur, um die Streikenden ins Zentrum zu bringen. Schulen, Universitäten, Behörden und Banken blieben geschlossen, die Krankenhäuser nahmen nur Notfälle auf. Den ganzen Tag über gab es keine Nachrichten in Rundfunk und Fernsehen, und am heutigen Donnerstag erscheint keine Tageszeitung.

Nach Angaben des Gewerkschaftsdachverbandes GSEE war die Streikbeteiligung auch in den großen privaten Unternehmen sehr hoch. Danach streikten 100 Prozent der Arbeiter in den Raffinerien, den Schiffswerften, dem Containerhafen, der Stahlerzeugung und...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.