Afrika sucht grüne Wege in die Zukunft

Umwelt- und Entwicklungsexperten empfehlen ressourcenschonendes, arbeitsintensives Modell

Von Stephen Leahy, Uxbridge (IPS)

Afrika gehört zu den Regionen, die am stärksten unter dem Klimawandel zu leiden haben. Um den drohenden Widrigkeiten zu trotzen, empfehlen Entwicklungs- und Umweltexperten ein »grünes« Wirtschaftswachstum, das auf erneuerbaren Energien beruht und viele Arbeitsplätze bereithält.

Für Supachai Panitchpakdi ist es eine klare Sache: Das neoliberale Wirtschaftsmodell sei für Afrika gänzlich ungeeignet, meint der Generalsekretär der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD). »Exportwachstum führt nicht automatisch zu einem grünen Wirtschaftswachstum. Wir brauchen einen Handel für Entwicklung.« Damit Afrikas Wirtschaft grünen kann, sei eine starke nationale Handels-, Investitions- und Steuerpolitik unabdinglich, so Panitchpakdi. Darüber hinaus müssten die lokalen Industrien geschützt und eine Abkehr von restriktiven Patentschutzgesetzen vollzogen werden. »Eine grüne wirtschaftliche Entwicklung stärkt den Umweltschutz, wirtschaftliches Wa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 540 Wörter (3915 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.