Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Deutsche Biathleten gewinnen in Oberhof

Erster Saisonsieg in einem der verrückte Staffelrennen

  • Von Oliver Händler, Oberhof
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Widrige Umstände positiv zu sehen, ist das Motto der heutigen Staffelentscheidung der Biathletinnen in Oberhof. Erst 19.30 Uhr fällt der Startschuss – so spät wie nie zuvor. »Na das ist doch gut. Da kann man endlich mal lang ausschlafen«, meint Magdalena Neuner. Die Doppelolympiasiegerin hält nicht viel von einer speziellen Umstellung ihres Tagesablaufs. »Wenn ich Hunger habe, esse ich. Und wenn ich müde bin, schlaf ich eben noch einmal.«

Damit liegt sie auf einer Linie mit ihren Kameradinnen in der deutschen Staffel, Andrea Henkel, Tina Bachmann und Kathrin Hitzer. »Es ist schon ziemlich spät, aber dann frühstücke ich mal erst um 10 Uhr«, sagt etwa Henkel, die zusätzlich den Vorteil genießt, in ihrer eigenen Wohnung schlafen zu dürfen und nicht in der Kaserne am Rennsteig. »Ich verstehe, dass das Fernsehen solche Startzeiten will, damit auch in der Woche Menschen zuschauen können, die tagsüber noch arbeiten müssen. Darauf können ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.