Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wie der Vater so die Tochter

Jean-Marie Le Pen übergibt FN-Parteivorsitz an Marine

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Mit den Stimmen von mehr als zwei Dritteln der Mitglieder der rechtsradikalen Partei Front National ist der Parteivorsitz von Jean-Marie Le Pen (82) an seine Tochter Marine (42) übergegangen.

Die Mitglieder der rechtsradikalen Partei Front National (FN) hatten die Wahl und sie haben sich entschieden: Das Ergebnis der Briefwahl der rund 23 000 FN-Mitglieder, die dafür mit ihren Beiträgen auf dem Laufenden sein mussten, wurde am Sonntag zum Abschluss eines dreitägigen Parteitages in Tours verkündet. Die 42-Jährige Marine Le Pen habe sich in der Mitgliederbefragung mit 67,65 Prozent der Stimmen gegen Parteivize Bruno Gollnisch durchgesetzt, sagte der bisherige Front-National-Chef Jean-Marie Le Pen auf einem Parteikongress in Tours.

Die demokratische Methode der Mitgliederbefragung ist ein Novum, denn seit Jean-Marie Le Pen die Partei 1972 gegründet hatte, wurde er auf allen Parteitagen stets per Akklamation im Amt bestätigt.

Dass Marine Le Pen das Rennen machen würde, war schon lange klar. Überraschend ist höchstens das Stimmenverhältnis gegenüber dem Mitbewerber Bruno Gollnisch, einem Japanistik-Professor aus Lyon, der über vie...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.