Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hoffnungsvoll zum Saisonhöhepunkt

Mit Medaillenchancen starten die Deutschen bei den Snowboard-WM in La Molina

  • Von Florian Lütticke und Christian Kunz (dpa)
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn heute bei den Snowboard-Weltmeisterschaften im spanischen Pyrenäenort La Molina die olympischen Diszplinen beginnen, wollen sich die deutschen Athleten nach den medaillenlosen Winterspielen in Vancouver wieder auf dem Podest zurückmelden. »Eine WM im vorolympischen Jahr ist zwar noch aussagekräftiger als eine im nacholympischen. Aber auch diese WM ist unser Saisonhöhepunkt und daran werden wir ein Stück weit gemessen«, sagte Stefan Knirsch, Sportdirektor im Snowboard Verband Deutschland (SVD).

Acht deutsche Sportler sind bei den Titelkämpfen bis zum Sonnabend im Boardercross, den Parallelrennen im Slalom und Riesenslalom sowie im neuen Wettbewerb Slopestyle am Start. Die Entscheidung in der Halfpipe findet wie schon der Wettbewerb auf der Big-Air-Rampe, den zum Auftakt am Sonnabend der Finne Petja Piiroinen gewann, ohne SVD-Athleten statt. Vor zwei Jahren in Gangwon hatte es eine Bronzemedaille durch Patrick Bussler im Parallelsla...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.