Digitale Programmdebatte

»Wir haben die Piraten überholt« – Linkspartei präsentiert Internet-Diskussionsplattform

  • Von Velten Schäfer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die LINKE setzt in der Programmdebatte verstärkt auf das Internet: Dort kann man nun Unterstützer suchen für den persönlichen Lieblings-Änderungsantrag.

Bisher war Programmarbeit eine Offline-Beschäftigung.

Wenn es auf Internetseiten Umfragen gibt, welche Partei die User präferieren, schneidet die Linkspartei meist sehr gut ab. Zwanzig Prozent und mehr sind keine Seltenheit, deutlich mehr jedenfalls als bei der letzten Bundestagswahl in der wirklichen Welt. Für die LINKE-Bundesgeschäftsführerin Caren Lay ist das ein sehr gutes Zeichen: »Natürlich wissen wir, dass solche Ergebnisse nicht repräsentativ ist«, sagt Lay, »aber das zeigt uns, dass unsere Mitglieder oder Unterstützer überdurchschnittlich netzaffin sind.«

Diese linken Internetnutzer will die Partei nun dort abholen, wo man sie findet: in der Welt des World Wide Web. Doch statt nur Häkchen in die Kästchen irgendwelcher Online-Umfragen zu setzen, sollen sie nun sich ernsthaft und seriös mit dem Progra...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.