Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Goldener Spatz

Zwitschern I:

Beim Kinderfilmfestival »Goldener Spatz« ab 22. Mai in Gera und Erfurt stellen sich 37 Film- und TV-Produktionen dem Wettbewerb um den besten Beitrag für junge Zuschauer. Die Wettbewerbsbeiträge seien von drei Auswahlkommissionen aus mehr als 170 eingereichten Produktionen ausgewählt worden, teilten die Veranstalter am Dienstag mit.

Die Themen der Filme reichen von märchenhaft erzählten Geschichten bis hin zur Schilderung prekärer Familiensituationen mit Trennung, Arbeitslosigkeit und Armut. Im Gegensatz zu vorangegangenen Festivals würden mit den Beiträgen in diesem Jahr verstärkt ältere Kinder ab zehn Jahren angesprochen.

Das Festival wurde 1979 in der damaligen DDR-Bezirksstadt Gera in Ostthüringen begründet. Seit 1993 wird es von der Deutschen Kindermedienstiftung »Goldener Spatz« fortgeführt, in der die Fernsehsender MDR, ZDF und RTL sowie die Thüringer Landesmedienanstalt, die Mitteldeutsche Medienförderung und die Städte Gera und Erfurt vertreten sind. epd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln