Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

WM als Aufbaustation für Sotschi

Kaum Medaillenhoffnungen für deutsche Ski-Freestyler bei Titelkämpfen in Deer Valley

  • Von Christian Kunz, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bei Olympia 2014 sollen die deutschen Ski-Freestyler um Medaillen fahren, bei der WM hofft der Verband bestenfalls darauf. »Es geht im Zuge eines mehrjährigen Aufbauprogramms darum, die Dinge Stück für Stück zu entwickeln. Daher wäre es falsch, für die WM zu große Messlatten zu definieren«, sagte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), kurz vor den heute startenden Weltmeisterschaften in Deer Valley/USA. »Die erste große Messlatte werden die Olympischen Winterspiele in Sotschi sein und die zweite dann hoffentlich 2018 in München.«

Schritt für Schritt wolle der DSV das Feld der Trendsportarten bearbeiten, betonte Hörmann. Denn w...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.