Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Abgestiegen

Rudolf Weisheit - nahm Abschied von der Hochseilartistik und geht in den Ruhestand

Die Schwerkraft scheint ihm ein abwerfbarer Balast zu sein, dem Alter aber zahlt er nun Tribut. Rudolf Weisheit, Chef der Artistentruppe Geschwister Weisheit, ist in den Ruhestand getreten. Geschwebt, denn seinen Abschied von der aktiven Luftakrobatik nahm der 68-Jährige am letzten Wochenende auf einem Hochseil in Monte Carlo – vor 4500 Zuschauern.

Bei den Weisheits handelt es sich um eine Familie mit einem besonderen Gen, das man sich in der Form eines gedrehten Drahtes vorstellen mag. Clanchef Rudi Weisheit, Gothaer Spross einer weit verzweigten, vor 100 Jahren von einem Büchsenmacher mit Kaiser-Wilhelm-Bart und einer Artistin aus der Traber-Familie gegründeten Dynastie...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.