Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Erwachsene wollen auch spielen

Fachmesse in Nürnberg präsentiert Effekthascherei, Spaß für Große und nachhaltige Produkte

  • Von Heiko Frings, Nürnberg
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In Zeiten großflächiger Umweltzerstörung ist in allen Lebensbereichen Umweltbewusstsein gefragt. So steht auch die 62. Spielwarenmesse in Nürnberg, die weltweit führende Fachmesse für Spielzeug, bis zum 8. Februar unter dem Motto »Toys go green«.

Eine Sonderschau zeigt eine Auswahl beispielhafter Produkte, die dem Nachhaltigkeitsgedanken in Sachen Material, Verpackung, Spielidee oder »Supply Chain« besonders gut gerecht werden. Dennoch steht bei vielen der 2683 Aussteller aus 63 Staaten, insbesondere jenen aus Fernost, elektronische Effekthascherei im Vordergrund. Dabei können sich Umweltbewusstsein und Elektronik durchaus ergänzen, wie Playmobil beweist.

In der neuen Spielwelt »Future Planet« dreht sich alles um das Terraforming eines fremden Planeten. Auch dort ist Energie ein kostbares Gut, darum funktionieren die infrarot-ferngesteuerten Fahrzeuge, der blinkende Turbojet-Gleiter und die K.O.-Leuchtkanone, die die Fahrzeuge der bösen »Darksters« buchstäblich ausschalten kann, nur durch Einsatz clever konstruierter »Energiekristalle«. Per Zeitschaltfunktion ist deren Haltbarkeit auf fünf Minuten begrenzt, bevor sie ausgewechselt werden müssen – Ressourcenknappheit zum N...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.