Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Traum von einem »sauberen Italien«

Zehntausende forderten bei Protestaktionen den Rücktritt Berlusconis

In Italien haben am Sonnabend Tausende Menschen für einen Rücktritt von Ministerpräsident Silvio Berlusconi demonstriert.

Rom (AFP/ND). Bei einer großen Protestveranstaltung in Mailand forderten Prominente wie die Autoren Umberto Eco und Roberto Saviano eine Rückkehr Italiens zur Demokratie. Im Mailänder Konzertsaal PalaSharp wurde der mit seinem Anti-Mafia-Buch »Gomorrha« bekannt gewordene Autor Roberto Saviano wie ein Rockstar empfangen. »Unsere Demokratie ist in Geiselhaft«, sagte Saviano vor den rund zehntausend Regierungsgegnern. Das Volk müsse »gegen das Bild eines korrupten Landes rebellieren« und auf seinem Recht beharren, »von einem saubereren Italien zu träumen«.

Umberto Eco erklärte, die Versammlung diene dazu, »die Ehre Italiens zu vert...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.